“medicalmotion” – Gebrauchsanweisung für Ärzte und Therapeuten

KI-gestützte Schmerztherapie zur Unterstützung und Prävention von neuro-muskuloskelettalen Beschwerden.

Version 3.0
Datum: 13.03.2022

Willkommen bei medicalmotion!

Wir freuen uns, dass Sie sich für medicalmotion sowie unsere App interessieren. Mithilfe unserer medicalmotion-App möchten wir Sie gerne dabei unterstützen, die Gesundheit Ihrer Patient:innen zu fördern.  Wir möchten den Menschen helfen, ihre Schmerzen und Verspannungen zu beseitigen und ihre Beweglichkeit präventiv zu verbessern. Mit unserem neuartig entwickelten Therapieansatz möchten wir Ihre Patient:innen dabei unterstützen, Schmerzen und Verspannungen im Alltag aktiv entgegenzuwirken.

In den folgenden Abschnitten haben wir die wichtigsten Informationen für Sie zusammengestellt. Wenn Fragen auftauchen, können Sie oder Ihre Patienten uns gerne per Chat innerhalb der medicalmotion-App oder per Mail an support@medicalmotion.de kontaktieren.


1. Was steckt hinter medicalmotion?

Die medicalmotion GmbH ist ein medizintechnisches Gesundheitsunternehmen, das von Ärzt:innen, Wissenschaftler:innen und Ingenieur:innen gegründet wurde, um erstklassiges Expertenwissen und internationale Leitlinien innerhalb innovativer und ganzheitlicher Therapiekonzepte zu vernetzen. Dank fortschrittlicher Technologie kann dieses Wissen für jedermann auf hochpräzise und individualisierte Weise zugänglich gemacht werden.

Die medicalmotion-Plattform bietet, basierend auf den Angaben und Rückmeldungen der Patient:innen, täglich individuell angepasste Empfehlungen aus dem Bereich Entspannung, Bewegung und Kraft, die dabei helfen können, Schmerzen und Verspannungen unterstützend zu behandeln sowie die Beweglichkeit präventiv zu verbessern. Außerdem steht den Patient:innen ein breites Spektrum an spannenden und informativen Podcasts mit vielen wissenswerten Inhalten, die Auswahl diverser Entspannungsübungen, ein Tagebuch über Schmerzsymptome und ein direkter Zugang zu Physiotherapeut:innen via Chat zur Verfügung. Bei Auffälligkeiten (z.B. Verschlechterung des Wohlbefindens) wird Nutzer:innen empfohlen, Kontakt zu Ärzt:innen/Physiotherapeut:innen aufzunehmen und weitere Schritte abzuklären. Zur verbesserten Kommunikation können Nutzer:innen die Daten mit Ärzt:innen/Physiotherapeut:innen teilen.


2. Anwendungshinweise

Mithilfe dieser Gebrauchsanweisung möchten wir Ihnen einige Anwendungshinweise sowie Hilfestellungen mitgeben und darüber hinaus aufzeigen, für welche Patient:innengruppe unsere App unterstützend eingesetzt werden kann.

Zielgruppe

Die medicalmotion-App bietet ein umfassendes Angebot zur Linderung und Behandlung von Schmerzen und Verspannungen. Hierbei liegt der Fokus auf neuromuskuloskelettale Erkrankungen, aber auch bei neurologischen Krankheitsbildern wie bspw. Restless-Legs kann medicalmotion unterstützend angewandt werden. Die App richtet sich an Menschen mit akuten oder chronischen Schmerzen sowie an diejenigen, die Beschwerden vorbeugen möchten.

Dosis

Sofern keine anderslautenden ärztlichen Anweisungen vorliegen, empfehlen wir Patient:innen für eine optimale Verbesserung ihrer Gesundheit, die medicalmotion Trainingseinheit bestenfalls täglich durchzuführen, mindestens jedoch dreimal pro Woche.

Anwendungsmöglichkeiten /-bereiche

Die medicalmotion-App ist sowohl rehabilitativ als auch präventiv einsetzbar und kann so den Therapieprozess maßgeblich unterstützen. Innerhalb der App besteht die Möglichkeit, Reportings für Ärzt:innen und Physiotherapeut:innen zu erstellen, um die Ergebnisse in den Therapieverlauf mit einzubauen.

Zu beachten ist, dass mithilfe von medicalmotion keine Diagnose einer Erkrankung oder etwaigen Verletzungen gestellt wird und potenziell gefährliche Ursachen von Schmerzsymptomatiken somit nicht mit Sicherheit ausgeschlossen werden können. Die Nutzung der medicalmotion-App ersetzt keine ärztliche Beratung. Bei Fragen im Zusammenhang mit der Diagnose sollten sich Patient:innen an den behandelnden Arzt/Ärztin oder Therapeut:innen wenden.

Die in der Gebrauchsanweisung verwendeten Bildausschnitte aus der App zeigen die Darstellung auf Geräten des Herstellers Apple. Die Darstellung auf Geräten, die ein Android-Betriebssystem verwenden, kann von dieser Darstellung geringfügig abweichen.


3. Rechtliche Voraussetzung für die Anwendung & Verarbeitung personenbezogener Daten

Zu Beginn der Erstnutzung der App bestätigen Patienten – als Voraussetzung für die Nutzung – dass sie

  • mindestens 18 Jahre alt sind,

  • die medicalmotion AGB gelesen und akzeptiert haben, und

  • die medicalmotion Datenschutzerklärung gelesen und akzeptiert haben und in die Verarbeitung ihrer personenbezogenen Gesundheitsdaten durch die medicalmotion GmbH einwilligen.

Die Datenverarbeitung dient dem Zweck, den Patient:innen bei seinem therapeutischen Training zu unterstützen und ihm zu helfen, seine Schmerzen und Verspannungen zu reduzieren sowie seine Beweglichkeit präventiv zu verbessern. Personenbezogene Gesundheitsdaten werden nur in Deutschland verarbeitet.


4. Medizinische Voraussetzung für die Anwendung

Voraussetzung für die Anwendung der App ist ein stabiler gesundheitlicher Allgemeinzustand.

Gegenanzeigen (Kontraindikationen)

Die Anwendung der medicalmotion-Therapie sollte nur erfolgen, insofern keine der folgenden Gegenanzeigen vorliegen, es sei denn, die Übungen werden von Ihnen als unbedenklich für die Patienten eingestuft: 

  • Störung der Hautempfindlichkeit
  • Große Hautdefekte oder schwere Verbrennungen
  • Thrombose
  • Psychose
  • Schwangerschaften
  • Lungenversagen
  • Blutungsneigung, Vorgeschichte der verstärkten Blutungen oder Einnahme von gerinnungshemmenden Medikamenten
  • Gangunsicherheiten oder gehäufte Sturzereignisse
  • Rheumatische Erkrankungen
  • Verminderte Knochendichte
  • Fortgeschrittene Herzerkrankungen 
  • Freie Gelenkkörper
  • Wirbelsäulentumore
  • Wirbelsäulen- oder Gelenkinfektionen
  • Frühere Hüft- oder Knieoperationen
  • neurologische Behandlung
  • Frühere Wirbelsäulenoperationen
  • akute Entzündungen oder Fieber
  • sensomotorische Störungen
  • krampfartige Schmerzen
  • schmerzlose Muskelschwäche
  • starker Ruheschmerz
  • plötzliche Orientierungslosigkeit
  • plötzliche starke innere Unruhe
  • starke Schmerzen nach einem Sturz

5. Sicherheitshinweise und Nebenwirkungen

5.1 Sicherheitshinweise

Hinweis! Die medicalmotion App sollte nicht angewandt werden, wenn der Patient etwas in den Anleitungen nicht versteht oder die Sprache nicht ausreichend beherrscht. 

Hinweis! Die medicalmotion App sollte nicht angewandt werden, wenn der Patient jünger als 18 Jahre ist. 

5.2 Nebenwirkungen

Nebenwirkungen beschreiben unerwünschte Wirkungen, die bei bestimmungsgemäßer Anwendung der App auftreten können. Aktuell sind der medicalmotion GmbH keine Nebenwirkungen bekannt.


6. Therapiekonzept

Im ersten Schritt erläutern wir Ihnen die Unterschiede zu herkömmlichen digitalen Therapien, um Ihnen anschließend die Funktionsweise besser aufzeigen zu können.

6.1 Individuelle Empfehlungen

Durch das von der medicalmotion GmbH entwickelte Expertensystem werden unter anderem anatomische Grundlagen, funktionelle Zusammenhänge sowie die Auswirkungen von Diagnosen und Beschwerden auf u.a. diese funktionellen Zusammenhänge verarbeitet. Durch die Möglichkeit der Berücksichtigung von multiplen Schmerzangaben sowie Diagnosen werden die Übungsempfehlungen nach neuesten wissenschaftlichen Standards und in Relation zu Berufsalltag, sportlichem Verhalten, Diagnosen und anatomischen Grundlagen erstellt. Mithilfe dieses Expertensystems erfolgt eine individuelle Übungsauswahl, welche die Komplexität des Körpers in einem bisher unerreichten Umfang berücksichtigen kann sowie die individuelle Kombination von alltäglicher Belastung und Beschwerden mitverarbeitet. Ebenso können weitere Angaben wie bspw. das tägliche Wohlbefinden die Übungsauswahl beeinflussen. Die Anpassung der Übung auf Veränderungen des Beschwerdebilds und der angegebenen Diagnosen erfolgt in Echtzeit.

Dabei steht die Adaption einer neuen Art der Übungsempfehlung im Vordergrund, die jederzeit sämtliche Veränderungen des Nutzers berücksichtigt, was nicht nur je nach Schmerzentwicklung in einer Anpassung unterschiedlicher Schwierigkeitsstufen einzelner Übungen resultiert. Vielmehr werden aktualisierte Angaben in allen Bereichen in die Übungsauswahl mit einbezogen, sodass sich beispielsweise der Fokus der Übungsempfehlungen von einem Körperbereich auf einen anderen verschiebt.

6.2 Dynamische Empfehlungen

Bei uns steht der Patient bzw. die Patientin im Vordergrund, dessen individueller Alltag, Schmerz, Wohlbefinden oder Bewegungseinschränkungen sich täglich ändern können. Diese Informationen werden verarbeitet und bei der Übungsauswahl für jeden Patient:innen in Echtzeit berücksichtigt, sodass jeder Patient und jede Patientin täglich die für ihn/sie passenden Übungen empfohlen bekommt.  

6.3 Interdisziplinäre Zusammenarbeit

Die medicalmotion-App ermöglicht es den Patient:innen, Daten mit medizinischem Personal, wie z.B. Ärzt:innen und Physiotherapeut:innen, mittels eines PDF-Reports zu teilen. Mithilfe des PDF-Reports werden die Erkenntnisse aus dem Alltag (Abbruchgrund für Übungen, Verlauf des Wohlbefindens oder Änderungen von Beschwerdebildern) für das medizinische Personal aufbereitet, wodurch eine direkte Verarbeitung bzw. Verwendung der Erkenntnisse erfolgen kann. Dazu ist zu sagen, dass die medicalmotion-App nicht als Ersatz für eine physiotherapeutische Behandlung oder ärztliche Betreuung anzusehen ist.


7. Die medicalmotion-App – Funktionsweise

In den folgenden Abschnitten werden die einzelnen Bereiche der medicalmotion-App detailliert beschrieben, um Ihnen die einfache Handhabung der App zu verdeutlichen. Sollten bei Ihren Patient:innen bezüglich der Anwendung der App Fragen auftreten, dürfen Sie uns gerne per Mail kontaktieren (support@medicalmotion.de). Für technische Fragen seitens Ihrer Patient:innen, dürfen Sie auch gerne auf unsere appinterne Chatfunktion verweisen, so dass Sie nicht die technischen Probleme Ihrer Patient:innen lösen müssen.

7.1 Einführung und Einrichtung des medicalmotion-Kontos

In der Einführung der App bekommt der Patient/die Patientin zunächst einen Eingangsfragebogen gestellt, in dem Beruf, Hobbys, tägliche Bewegungsaffinität, Schmerz- und Problembereiche sowie aktuelle oder vorherige Erkrankungen abgefragt werden.

Am Ende der Einführung wird der Patient/die Patientin in der App aufgefordert, seine/ihre E-Mail-Adresse und ein selbst gewähltes Passwort zur Einrichtung des medicalmotion-Kontos anzugeben. Wir benötigen die E-Mail-Adresse, sodass wir bei wichtigen Meldungen zur Produktsicherheit mit den Patient:innen in Kontakt treten können. Die medicalmotion GmbH wird die E-Mail-Adresse niemals an Dritte weitergeben oder für Werbezwecke verwenden.

Sollte Ihr:e Patient:in einen Freischaltcode für medicalmotion von der Krankenkasse erhalten haben, kann er diesen zu Beginn der Registrierung in der App eingeben.

Sobald die Einführung, samt Einrichtung des medicalmotion-Kontos abgeschlossen ist, kann die App zum therapeutischen Training genutzt werden.

7.2 Aufbau der medicalmotion-App

In der medicalmotion-App werden den Patient:innen unterschiedliche Funktionen der multimodalen Schmerztherapie angeboten. Neben einem Kartensystem, welches es ermöglicht zwischen einer Bewegungskarte (für die Übungsempfehlung) und einer Entspannungskarte, sind weitere zusätzliche Funktionen integriert. Unter dem Bereich Wissen werden dem Patienten unterschiedliche Podcasts zum Thema Gesundheit angeboten. Darüber hinaus hat der Patient die Möglichkeit uns direkt über den Chat zu kontaktieren, seine Daten und Verläufe über das Cockpit oder seine Übungsvorschläge im Profil zu verfolgen

7.3 Die tägliche Übungseinheit

Zur optimalen Anpassung der Übungsempfehlungen werden dem Patienten täglich zwei Eingangsfragen bezüglich seines persönlichen Wohlbefindens und seines Schmerzempfindens anhand der NRS (Nummeric Rating Scale) gestellt. Beispielsweise wird damit sichergestellt, dass bei sehr starkem Schmerzempfinden nur solche Übungen ausgewählt werden, die die Muskulatur oder das Gewebe an diesem Tag nicht überlasten. Außerdem lernt die App unter anderem durch diese Informationen, welche Übungsarten und welche speziellen Übungen für die Patienten am effektivsten sind.

Die Fragen werden den Patient:innen unter der Bewegungskarte aufgezeigt. Anschließend werden dem Patient:innen seine täglichen Übungen inklusive Angabe der benötigten Hilfsmittel und der Zielwirkung angezeigt. Darüber hinaus ist zu sehen, wie viele Übungen bereits absolviert wurden, wie lange das Training dauert und wie häufig das Training innerhalb der Woche schon durchgeführt worden ist (Wochenziel). Falls Patient:innen an weiteren/andere Schmerzen an diesen Tag leiden, können diese angegeben werden und mit in die tägliche Empfehlung einfließen. Mit Klick auf den Button Training starten kann die tägliche Übungseinheit beginnen.

Beispielhafte Darstellung eines Übungsplans:

Nachdem das Training gestartet wurde, wird die Übungsausführung mit einem Video und entsprechenden sprachlichen Anweisungen angeleitet. Die Ansprache der Übungen motiviert zum direkten Mitmachen. Das bedeutet für die Patient:innen, dass er den Anweisungen in Echtzeit folgen kann.

Während jeder Übung besteht die Möglichkeit, die Übung zu pausieren, an eine bestimmte Stelle des Videos zu springen oder die Übung komplett zu überspringen. Falls der/die Patient:in die Übung überspringen möchte, wird nach dem Grund gefragt, um durch diese Information die Übungsauswahl zukünftig noch besser auf ihn abstimmen zu können.

Um den Übergang von einer Übung zur nächsten angenehm zu gestalten, wird zwischen den einzelnen Übungen jeweils einen kurzen Zeitraum eine Vorschau der folgenden Übung eingeblendet. Hierbei besteht die Möglichkeit, diese Übergangsphase zu pausieren, um die Übergangsphase zu verlängern. Außerdem ist es möglich, die folgende Übung direkt zu überspringen oder die Übergangsphase abzubrechen und direkt mit der angekündigten Übung fortzufahren.

Nach Abschluss seiner täglichen Übungseinheit wird der/die Patient:in um ein Feedback zu den einzelnen Übungen gebeten. Dabei wird zum einen die Übung selbst bewertet und zum anderen kann angeben werden, ob neue Schmerz- oder Problembereiche aufgetaucht sind. Dies ist notwendig, um zukünftigen Übungsempfehlungen auf die individuellen Bedürfnisse des Patient:innen anzupassen.

Nach der Feedbackabgabe wird eine Übersicht angezeigt, die als Informationen die Anzahl der durchgeführten Übungen sowie absolvierten Trainingstage enthält, um die Motivation des Patient:innen voranzutreiben.

7.3 Entspannungsübungen

Mentale Entspannung und das Bewusstsein für den eigenen Körper sind besonders im modernen Alltag für die Gesundheit und das Wohlbefinden notwendig. Daher bietet die medicalmotion-App neben den täglichen Bewegungsempfehlungen zusätzlich verschiedene Entspannungsübungen an. Dazu wählt der Patient die Karte für Entspannung aus. Hier stehen den Patient:innen verschiedene Entspannungsübungen mit unterschiedlichen Laufzeiten zur Auswahl. Sollte der/die Patient:in an einem Tag mal weniger Zeit haben, dann eignet sich beispielsweise die 4-Minuten-Entspannung am besten.

7.4 Wissensbereich

Über den Button Wissen in der Menüleiste gelangt der/die Patient:in zu einer Vielzahl spannender und informativer Podcasts zu allgemeinen Themenbereichen wie z.B. Bewegung im Alltag, Körpergrundlagen und Stressmanagement, aber auch zu Empfehlungen bei konkreten Beschwerdebildern.

7.5 Chatbereich

In dem Bereich Chat besteht für die Patient:innen die Möglichkeit, direkt Kontakt zu Physiotherapeut:innen aufzunehmen oder an unseren technischen Support weitergeleitet zu werden, falls Hilfe benötigt wird oder Rückfragen vorhanden sind. Falls Patient:innen Probleme mit Übungen haben, können unsere Physiotherapeut:innen Änderungen an den Empfehlungen vornehmen und auf Patient:innen anpassen.

7.6 Profilbereich

In dem Bereich Profil befindet sich eine Übersicht zu den aktiven Tagen sowie der Anzahl an durchgeführten Übungen. Dazu ist ein Übungstagebuch abrufbar, dass die Übungen anzeigt, die zuletzt durchgeführt worden sind. Darüber hinaus können hier alle Informationen zur Mitgliedschaft, Gebrauchsanweisung und des Kontos abgerufen werden.

7.7 Wöchentlicher Fragebogen

Um die Entwicklungen des Patienten und die Therapieerfolge besser verfolgen zu können und eine optimale Übungsempfehlung zu gewährleisten, erhält der Patient wöchentlich die GROC-Skala (Global Rating of Change Scales), um die Entwicklung evaluieren zu können. Dies dient unter anderem auch als Erinnerungsfunktion, dass der Patient die Angaben zu seinen Schmerzbereichen regelmäßig aktualisiert, sodass bei Veränderungen auch weiterhin die Übungsauswahl durchgeführt werden kann.

7.7 Gesundheits-Cockpit

In dem Bereich Cockpit ist eine Zusammenfassung der persönlichen Angaben, eine Übersicht der Körperbereiche, die Möglichkeit der Aktualisierung von Schmerzbereichen sowie die Erstellung eines Gesundheitsreportes.

Unter dem Bereich persönliche Angaben können die persönlichen Angaben geändert werden, wie die Informationen zu der Gesundheit und Lebensstil.

Unter dem Bereich deine Körperbereiche sind alle Körperbereiche aufgeführt, welche aktuell Beschwerden oder Schmerzen aufzeigen. Darüber hinaus kann der Schmerzverlauf und Schmerzqualität eingesehen werden.

In dem Bereich erstelle Gesundheitsreport kann ein PDF Report erstellt werden, welcher mit Ärzt:innen und Therapeut:innen geteilt werden kann. Der PDF Report erhält Daten zum Verlauf des Wohlbefindens sowie des allgemeinen Schmerzempfindens. Darüber hinaus werden Körpertabelle verwendet, um aufzuzeigen, welche Körperbereiche Beschwerden verursachen. Darüber hinaus werden Daten zu der Aktivität (Übungsdauer, -anzahl) aufbereitet dargestellt. Um einen Überblick über Problembereiche zu bekommen, sind im PDF-Report die Übungen zusammengefasst, welche seitens des Patienten abgebrochen werden mussten oder welche neuen Beschwerdebereiche identifiziert wurden.


8. Kontakt

medicalmotion GmbH (im Text abgekürzt als medicalmotion)
Base-Co Working space
Blütenstraße 15, 80799
München, Deutschland
support@medicalmotion.de

Wenn Sie als Anwender oder behandelnder Arzt/Therapeut eine Verschlechterung des Gesundheitszustandes Ihrer Patienten feststellen, welche möglicherweise mit der Anwendung der medicalmotion-Therapie in Verbindung steht, setzen Sie sich bitte umgehend mit uns in Verbindung.

Sollten Sie eine Papier-Version dieser Gebrauchsanweisung benötigen, setzen Sie sich ebenfalls mit uns in Verbindung.

medicalmotion ist ein Medizinprodukt der Klasse I.